Sorry, we don't support your browser.  Install a modern browser

Berechtigung auf Abteilungsebene "Kontenbasiert" und "Projektspezifisch"#34

M

Gerade wenn mit mehreren Standorten gearbeitet werden soll, wäre es gut
wenn Kontenrechte auf Teamleiterebene und Mitarbeiter gesplittet werden können. z.B. Standort A (Kontenrechte und Rollenrechte) Standort B (Kontenrechte und Rollenrechte). Die Kontenrechte sind je Standort getrennt.

vor einem Jahr
5

Hallo,

vielen Dank für Ihren Vorschlag. Ihre Idee Projekte verschiedener Standorte über differenzierte Kontenrechte abzugrenzen, ist sicherlich für einige Nutzer mit komplexen Projektstrukturen relevant. Im nächsten Schritt warten wir weiteres Kundenfeedback hierzu ab und diskutieren Ihren Vorschlag auch intern.

Viele Grüße,

Kathrin Jungwirth

vor einem Jahr
C

Ist das realisierbar?

vor einem Jahr
2

Hallo,

vielen Dank für Ihre Rückfrage. Ich stimme mich hierzu gerne ab und gebe Ihnen Rückmeldung. Sollte der Vorschlag nichts ins Detail umsetzbar sein, aber viel Zuspruch durch weitere Nutzer erhalten, werden wir uns Gedanken über Alternativen zur Umsetzung machen.

Viele Grüße,

Kathrin Jungwirth

vor einem Jahr

Hallo,

nach kurzer Abstimmung kann ich Ihnen die Rückmeldung geben, dass die Umsetzung einen erheblichen Entwicklungs- und Implementierungsaufwand darstellen würde, jedoch prinzipiell technisch möglich wäre.

Viele Grüße,

Kathrin Jungwirth

vor einem Jahr

Hallo Zusammen,

wir diskutieren diese Erweiterung gerade sehr intensiv.

Folgend ein Entwurf für das Feature:

Für jeden User kann gewählt werden, ob die Rechte systemweit gelten (so wie bisher) oder ob für den Nutzer abhängig von der Abteilung ein eigener Rechtesatz gelten soll. Maßgeblich ist hier dann, welcher Abteilung das Projekt zugeordnet ist.

Ich würde gerne Ihre Meinung einholen - wäre das in dem gewünschten Sinn?

Mit besten Grüßen,
Andreas Tremel

vor einem Jahr
4
M

In unserem Team begrüßen wir diesen Entwurf sehr.

vor einem Jahr
1
C

Wir stimmen dem Vorschlag ebenfalls zu.

Für uns wäre außerdem wichtig, das kontenbasiert festgelegt werden kann wer Meilensteine bearbeiten darf und wer nicht.

vor einem Jahr
2
M

Generell eine gute Idee. Unserer Meinung nach sollte noch berücksichtigt werden, dass bestimmte Rechte mit Outlook abgeglichen werden sollten.
In unserem Fall müssen wir jeden Mitarbeiter der Inloox nutzen soll in den Berechtigungen anlegen und die Haken für “Adressbücher lesen” und “Eigene Adressbücher lesen” setzen, nur damit die Exchange Kontakte, die von Outlook sowieso freigegeben sind im Projekt erscheinen.
Dies könnte besser gelöst werden und den Verwaltungsaufwand verringern.

vor einem Jahr
1

Guten Tag Mrottmar,

herzlichen Dank für Ihre Ergänzung zu diesem Vorschlag. Wir nehmen das gerne so auf.

Viele Grüße,
Kathrin Jungwirth

vor einem Jahr
R

Dieser Entwurf würden wir ebenfalls begrüßen

vor 8 Monaten
2

Guten Morgen Zusammen,

wir haben Ihre Anregungen bereits in unsere Roadmap aufgenommen. Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck an der Restrukturierung für InLoox 11, um eine leistungsstärkere und schnellere Basis für Weiterentwicklungen zu schaffen. Sobald diese Grundlage geschaffen ist, können wir Ihnen weiteres Feedback geben.

Viele Grüße,
Kathrin Jungwirth

vor 7 Monaten
1